Am vergangenen Wochenende hatten gleich zwei Formationen der TSG move & dance Ibbenbüren ihr Saisonabschlussturnier in Brühl. Den Anfang machte am Samstag die Regionalligaformation Dance Relation. Zur Freude des erst seit dieser Saison zusammen tanzenden Teams, waren unter den vielen mitgereisten Fans auch die Tänzerinnen der Jugendformation Sapia mit ihren Eltern. Sie waren bereits einen Tag eher angereist, um Dance Relation in ihrem Kampf um den Klassenerhalt zu unterstützen, der nach dem letzten Turnier in Hilden nicht mehr sicher war. Das Team hatte die eine Woche seit dem letzten Turnier genutzt um an der tänzerischen Qualität zu arbeiten. Ein kurzfristiger Ausfall, der erst am Freitag bekannt wurde, konnte das mental sehr fitte Team um Trainerin Birthe Barkey nur kurz aus der Ruhe bringen. Im Abschlusstraining wurde die Position neu besetzt und nach gelungener Stellprobe am Samstag waren die Nerven wieder beruhigt. So ging das Team in eine solide Vorrunde mit nur kleinen Unsicherheiten. Zum ersten Mal in dieser Saison gab es in dieser Liga ein großes (Platz 1 – 7) und kleines Finale(Platz 8-10) und Dance Relation brach durch den Einzug in das Große Finale .in großen Freudenjubel aus. Auch wenn der Klassenerhalt noch immer nicht sicher war, rief Dance Relation einen kraftvollen, dynamischen und fast perfekten Durchgang ab. Diese Leistung in einem sehr engen Feld belohnten die Wertungsrichter mit dem 5. Platz und damit dem sicheren Klassenerhalt. Dieser wurden mit der mitgereisten TSG Familie bis in die späten Abendstunden ausgelassen gefeiert.

Am nächsten Morgen ging der Saisonabschluss nahtlos weiter mit der Jugendverbandsliga. Auch dieses Team musste in der letzten Woche vor dem Turnier einen gesundheitlichen Ausfall kompensieren und konnte nun leider nicht wie gewohnt mit 10 sondern nur mit 8 Tänzerinnen auf die Fläche gehen. Entsprechend unsicher stellte sich das sehr junge Team in der Stellprobe dar. Das Trainerteam Linda Keller und Birthe Barkey hatte große Mühe den Mädchen die nun aufkommende Nervosität zu nehmen. Entsprechend nervös und angespannt tanzten die jungen Mädchen im Alter von 8-15 Jahren. Die Entscheidung der Wertungsrichter Sapia im kleinen Finale (diesmal Platz 7-10)tanzen zu lassen war dadurch sehr nachvollziehbar. Aber noch war nichts verloren, denn das neu formierten Team hatte sich die letzten drei Turniere als jüngstes Team der landeshöchsten Jugendliga über Platz sieben freuen dürfen. So war das Ziel der zweiten Runde der Sieg das kleinen Finales. Das Team gab unter dem lautstarken Jubel der ausgefallenen Tänzerinnen des Teams, der Eltern und der Formation Dance Relation, einen der besten Durchgänge der Saison zum Besten. Die Wertung 11121 machte sie zum Sieger des Kleinen Finales und damit erreichten sie auch auf dem vierten Turnier den Siebten Platz und somit den Klassenerhalt in der Jugendverbandsliga.
Für die Saison 2020 ist die TSG auf der Suche nach Tänzerinnen und Tänzern.

Dazu veranstalten sie ab Freitag den 17.05.19 immer 16:30 bis 17:30 in der Goethegymnastikhalle ein mehrwöchiges Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche. Zum Eintritt in die Formationen der Hauptgruppe ab 16 ist nun der ideale Zeitpunkt, wer daran Interesse hat, kann sich jederzeit melden. Mehr Infos unter info@jmd-ibbenbueren.de oder 0178-8179706.