Wir sind nach wie vor in Gesprächen mit den kommunalen Behörden und dem TNW/DTV. Die Stadt Ibbenbüren, der Kreis Steinfurt, der Ibbenbürener Stadtsportverband und auch der Kreissportbund empfehlen nachdrücklich jede Veranstaltung abzusagen. Der Bund denkt mittlerweile über Schulschließungen nach.
…und warum stellt sich dann überhaupt die Frage, ob unser Turnier stattfindet? Ganz einfach: der Deutsche Tanzsportverband will nach wie vor KEINE Veranstaltungen absagen. Uns als Ausrichter drohen Regressansprüche, wenn wir ohne behördliche Anweisung das Turnier absagen. Da wir als kleiner gemeinnütziger Verein nicht über ein unendliches Budget verfügen, halten wir natürlich die Füße still – auch um unseren Formationen keine sportlichen Nachteile zu verschaffen.
Zum jetzigen Zeitpunkt können und werden wir immernoch nichts zur Durchführung des Turnieres sagen können.
Wir können aber dazu aufrufen, dass die JMC Gemeinde Deutschlands zusammenhält und gegen die fehlenden Handlungen des DTV aufsteht. Kein Verein sollte zum jetzigen Zeitpunkt über Regress nachdenken müssen, sondern über die Gesundheit der Bevölkerung und die Turniere nicht stattfinden lassen. Keine Mannschaft sollte über Strafpunkte und ggf. den Abstieg nachdenken müssen, sondern an ihre und die Gesundheit ihrer Mitmenschen denken.